Erinnerungen sind aufgelöste Lebensspuren

In einem kleinen Gefäß hielt ich sie gefangen auf der Fensterbank. So oft ich sie auch betrachtete, ich konnte nichts darin entdecken.
Erinnerung 1
Ich hielt das Glas gegen das Sonnenlicht, drehte und wendete es, betrachtete es am Abend, in der Nacht, nichts.
So beschloss ich, die Lösung zu teilen. Die eine Hälfte kochte ich auf, die andere stellte ich zurück.
Erinnerung 2
Ich kochte und kochte, und wie ich kochte. Ich wusste nicht, welche vergangenen Momente ich zu extrahieren versuchte. Ich nahm wieder eine Hälfte beiseite, wog sie, bestimmte ihre Dichte, ihren Siedepunkt, ihren Gefrierpunkt, ihre elektrische Leitfähigkeit. Was immer ich auch anstellte, ich konnte nicht mehr herausfinden, als dass die Summe ihrer Einzelteile das Ganze ergibt.
Erinnerung 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s