Der zündende Begriff

Manchmal fehlt er mir: Der zündende Begriff. Einer wie Diktiergerät zum Beispiel, oder Tesafilmabroller, Tackerklammerentferner (dreimal der Blick über meinen Schreibtisch).
Wie heißt es denn richtig? Warentrennstab, Warentrennholz, Warenteiler, Warenseparator, Kassentrenner, Kundentrenner, Kundentrennstab oder Kundentrennholz? Ich habe mich für Warenbandtrennstück entschieden. Jedenfalls meine ich diese mit Werbung versehenen Plastikstäbe, die den eigenen Einkauf im Supermarkt von dem des Vorder- und Hintermannes (meinetwegen auch: -frau) trennen sollen. Das geht nicht immer gut, wie wir alles wissen. Da landet schon mal eine Packung Always Ultra bei einem Mitte 40- jährigen Familienvater (heißen die Binden eigentlich so, weil man sie immer tragen muss?). Oder ich schiebe die Packung Kondome dem kleinen Dötz vor mir unter, um sie ihm nach der Kasse lautstark wieder abzuknöpfen. So ein kleine Sau, in dem Alter schon … ! Hat wohl gedacht, das wäre Kaugummi (stand ja auch „Erdbeere“ drauf).

Ein mit vielen Erinnerungen besetzter Begriff ist die Klospülungskette. Diese silbernen, irgendwie geflochtenen Ketten, als der Spülkasten noch oben an der Wand montiert war. Bei Oma. Im Harz. Das Klo war eiskalt, auf halber Etage. Aus dem Absperrhahn kam das Wasser nur spuckend, die Kernseife hatte tiefe Risse und Haare.
Heute ist das schöner. Die Heizung bullert, das Radio trällert, die Zeitung ist aktuell und zum Lesen da.
Ach, manches wird doch besser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.