Faltiger Autist

Fortsetzung von Der Jever- Mann (Kapitel 1)

Kapitel 2

Papa schläft pünktlich zum Sandmann ein und ich kann mich endlich um Klopf kümmern. Vorsichtig hole ich ihn aus meinem Rucksack und schaue ihn besorgt an. Er regt sich nicht. Ich klopfe an seinen Panzer, als mein Bruder ins Bad platzt. „Was hast du denn da?“, fragt er misstrauisch. Ich will Klopf grade hinter meinem Rücken verstecken, als er sein Köpfchen herausstreckt. „Das sage ich Papa!“, kräht er und er weiß, dass er mich damit in der Hand hat. Der Preis, den ich für sein Schweigen bezahlen muss, ist hoch: Meinen Lieblings- Knickjoghurt und eine Woche sein Geschirr mit abräumen. Dafür schwört er, nichts zu sagen, großes Indianer- Ehrenwort. Er hilft mir sogar, auf dem Balkon in Papas Reisetasche ein neues Geheimversteck für Klopf zu bauen. Die Fußball- Zeitschrift, die Papa sich am Bahnhof gekauft hat, knüddeln wir zu einem gemütlichen Nest und sein Brillenetui klappen wir ganz auf, in eine Hälfte kommt ein bisschen Müsli, in die andere füllen wir Wasser. Klopf scheint ganz zufrieden mit seinem neuen Heim.
Am nächsten Tag bin ich als erster wach. Leise schleiche ich auf den Balkon und schiebe Mesut Özil zur Seite. Dahinter sichert Klopf den Raum ab. Ich setze mich auf die nassen Dielen und schaue ihn an. Er scheint auch noch zu schlafen. Manchmal denke ich, er könnte mich verstehen, wenn er mich anschaut und seinen faltigen Hals reckt. Dann erzähle ich ihm, wie ich einmal das Feuerwehrauto von meinem Bruder im Sand verbuddelt habe, weil ich so eins auch gerne hätte. Oder seine Unterhosen unters Bett werfe. Wie ich Lauf, seinem Hamster, die Füßchen mit Tesa umwickelt habe, weil er schneller war als Klopf. Oder dass ich mir kurz vorm Einschlafen heimlich die Bettdecke in den Schlafanzug stopfe, damit ich morgens trocken bin. Sonst dürfte ich Klopf nicht behalten, hat Papa gesagt. Dann nickt Klopf immer und gibt mir Recht. Er ist auch der einzige, der weiß, dass ich gerne Leuchtturmwärter werden möchte. So wie Herr Tur Tur auf Lummerland. Das muss schön sein, abends einmal die Wendeltreppe raufsteigen, die Petroleumlampe anzünden und morgens wieder löschen. Keine Nacht darf es ausbleiben, meinen fünften Geburtstag nicht, nicht Weihnachten, und nicht freitags, wenn die Schmutzfrau kommt. Ich muss immer da hoch. Mit Einbruch der Dunkelheit muss das Licht brennen. Es ist eine wichtige Aufgabe. Klopf versteht mich. Papa nennt ihn manchmal faltiger Autist.
Als neben mir die Jalousien hochgezogen werden, klappe ich schnell die Tasche zusammen und flüchte mich ins Bad. Verlegen spüle ich, denn die Hose ist nass. Ich verstecke sie zwischen den frischen Handtüchern. Ich höre Papa rumoren wie er hinein will. Noch bevor er die Klinke runterdrückt, schimpfe ich extralaut über meinen Bruder, der mal wieder meine Schlafanzughose versteckt hat. Papa nimmt mich schlaftrunken in den Arm und tröstet mich.

Wer zuerst angezogen ist, darf Brötchen holen, der andere muss den Tisch decken. Mein Bruder findet seine Unterhose nicht und ich gehe zum Bäcker, manchmal gibt es dort eine kleine Tüte Gummibärchen. Die Milch ist nicht warm genug, die Eier sind hier weiß und die Sanddornmarmelade schmeckt auch nicht wie zu Hause. Beim Zähneputzduell gewinne ich. Papa schickt uns zum Spielplatz und geht regieren. Als er wieder bei uns ist, blutet meine Nase und die Hose meines Bruders hat ein Loch. König Papa entscheidet, dass wir heute zu den bescheuerten Seehundsbänken fahren. Auf meinem T- Shirt steht I’m the boss. Das zählt nicht, erklärt er mir, König sei mehr als Chef. Dann will ich doch lieber Leuchtturmwärter werden. Oder faltiger Autist.

Ob es wirklich so kommt? Hier gibt es die Antwort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.