Glühwein im April

Zugegeben: Jetzt ist nicht April. Aber Glühwein im Januar ist eben nichts besonderes.
Nun sitze ich also hier im T-Shirt in meinem Zimmer, das Fenster steht auf Kipp. Mir ist schweinekalt, dabei bin ich Kummer gewöhnt. Draußen fallen Flocken dick wie Tennisbälle und durchschlagen den Asphalt. Es klingelt. Ich stecke meine nackten Füße in die Flip-Flops und gehe zur Tür. Der Bofrostmann liegt schwer verletzt auf dem Treppenabsatz. „Sie sind spät“, sage ich. Er röchelt etwas mit leiser Stimme. Blut tropft auf meine Kokos-Fußmatte. „Haben Sie auch an den Grünkohl gedacht?“, frage ich. Er nickt schwer. „Frohe Ostern“, wünsche ich ihm und pflücke mir das Tiefkühlpaket aus seinen steifen Händen. „Ich überweis das dann“, sage ich und dreh mich um. Ich höre ihn, wie er sich zu seinem Auto schleppt, das in meiner Einfahrt vor Reede liegt. Kann nicht so schlimm gewesen sein. Pfeifend gehe ich in die Küche und setze Kartoffeln auf. Grünkohl im April ist wie Abgrillen im Dezember. Eine stille Vorfreude übernimmt das Kommando. Ich mache mir eine Tasse Glühwein dazu heiß, setzte mich ins Esszimmer in meinen Ohrensessel und zwinkere dem Schneemann verheißungsvoll zu. Keine zehn Minuten später pfeift mich der Dampfdrucktopf zum Appell. Ich nehme ihn von der Platte, hole die Pinkelwurst aus dem Kühlschrank und schiebe sie mit dem Grünkohl in die Microwelle. Das Pling überhöre ich, als ich mit dem Luftgewehr auf den Köter vom Nachbarn schieße, der grade wieder in meinen Vorgarten kackt. Ich treffe nur seine Wurst, er erschrickt jaulend und beißt den Briefträger, der in diesem Augenblick um die Ecke biegt. Der schmeißt ihn mit meinem Schneeschipper über den Kirschlorbeer. Es macht Platsch auf der Straße, Pling in der Küche und Dingdong an der Tür.
Es gibt Tage, da weiß ich nicht, was ich zuerst machen soll.

Advertisements

3 Gedanken zu “Glühwein im April

  1. Sofasophia 1. Februar 2011 / 20:57

    Vielleicht lassen statt tun? 🙂
    Guten Appetit!

    Gefällt mir

  2. Thomas Zettelmayr 1. März 2011 / 11:16

    … pfeift mich der Dampfdrucktopf zum Appell … ok, der war gut. Traf mich in der richtigen Stimmung, weil es auch saukalt hier ist in Wien.

    Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.