Ätschi Kolätschi

Manchmal geht auch gar nichts schief. Doch davon kann ich nicht berrichten. Das wäre nichts für mich, so viel Lobhudelei an das Leben. Ich singe ja auch nicht im Kirchenchor oder heiße Xavier Naidoo.
Lieber sitze ich in der Muppert- Show auf der Empore und kommentiere das bunte Treiben von oben herab. Aus der Distanz sieht man viele Dinge klarer und entspannter. Wer in der Pfeffermühle steckt, kann das Kochen nicht genießen. Der hat andere Sachen im Kopf, zum Beispiel, ob er den Herd ausgeschaltet hat oder ob der Bofrostmann wieder diese leckeren Marillenklöße mitbringt. Und erst, wenn alle gebetet haben, darf gegessen werden. Ohne wenn und aber, wir sind hier ja nicht in der Werkskantine von Hoechst oder in der Heiligen Messe. Hier herrscht noch Anstand und Moral und nicht Egoismus und Gier. Hier zählen noch Werte wie Zusammenhalt und Rücksichtnahme. Und keiner verlässt den Raum, bevor ich es ihm erlaube!

PS: Ein Frohes Weihnachtsfest meinen treuen und untreuen Lesern!

Advertisements

2 Gedanken zu “Ätschi Kolätschi

  1. wildgans 26. Dezember 2012 / 21:45

    Hey, wunderbar gesagt! Gefällt mir sehr- ein wenig Schwingen im Gleichklang…
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.