Verraten und verkauft

Murat, der dümmste Bauer, den ich kenne, hat wieder mal einen dicken Fisch an der Angel. Keine Frage, was diesmal da an seinen Haken zappelt, sprengt die bis dahin gültige Zehn-Punkte-Skala für Traumfrauen und legt die Messlatte so hoch, dass selbst Lara Croft jämmerlich im Qualifying scheitern würde. Alles, wirklich alles an seiner jüngsten Eroberung setzt neue Maßstäbe: Ihre Figur ist beeindruckender als ein lupenreiner Hattrick und ihre Stimme bewegender als der Torjubel aus 20000 Kehlen.
Doch warum zum Henker hat sie ausgerechnet an Murat einen Narren gefressen? Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen. Schon im Kindergarten sah er aus wie eine Mischung aus Averell Dalton und Michel aus Lönneberga und musste immer bei der Erzieherin am Tisch essen, damit er seinen Kopf nicht in die Suppenschüssel steckt. Später in der Grundschule rauchte er Kaugummizigaretten oder malte sich mit Filzstift einen Bart ins Gesicht, um älter auszusehen. Und auch die Pubertät hat reichlich Narben hinterlassen. Es gibt also nicht einen einzigen vernünftigen Grund, dieses Mettgesicht attraktiv zu finden, und trotzdem turteln die beiden miteinander herum, als gäbe es kein Morgen. Aber komm du mal einer Frau mit Vernunft! Eher konvertiert der Papst zum Islam!
Und ich kann nur dumm rumstehen und muss zuschauen, wie sich ihre Zungen wie zwei Nacktschnecken beim Wrestling verhaken. Mir sind einfach die Hände gebunden, seit ich letzte Woche im Dominastudio war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s